E

Engagementshooting, Freundschaftsfotosession, Verlobungs-Shooting, Paarshooting, Pre-Wedding-Shoot, das Kind hat viele Namen. Aber bei allen möglichen Namen, eines haben alle Bezeichnungen gemeinsam: Sie stehen für ein tolles Erlebnis, eine Zeit voll Spaß, Aufregung, Lampenfieber, aber auch Stolz, Zufriedenheit und der Gewissheit: „Upss, ich kann´s ja doch!“

Engagementshooting

das ist ein Paarshooting vor dem eigentlichen Hochzeitstermin.

Ich bin nicht fotogen, ich seh´ immer ziemlich Sch**ße auf Fotos aus, das klappt nie am Hochzeitstag, sind Aussagen fast jeden Brautpaars im Vorgespräch.

Dagegen hilft eins: In Ruhe, also entspannt und leger, ohne den Stress und die Aufregung des Hochzeitstages geht es mit dem Fotografen auf gemeinsame Fototour. In Alltagskleidung, vielleicht ein weniger schicker gemacht, Paar und Hochzeitsfotograf kommen sich näher, lernen sich besser kennen, wissen was geht und was nicht.

Vielleicht werden mögliche Locations gemeinsam ausgekundschaftet, oder Orte besucht, die das Paar schon immer einmal ansehen wollte.

Was bringts?

Der Effekt? Am Hochzeitstag selbst weiß jeder, was er kann. Kann beruhigt und vor allem, mit Spaß, den um einen selbst herumturnenden Menschen mit der Fotokamera geduldig und mit aller Selbstverständlichkeit, wie jeden anderen Gast auf der Hochzeit anlächeln. Und so entstehen am Hochzeitstag selbst die wunderbar authentischsten Fotos.

Einige Vorteile des Engagementshootings habe ich bereits früher einmal in einem extra Blogeintrag festgehalten. Vielleicht interessiert er Euch ja?!

 

 

 

 

 

CLOSE MENU
Zurück nach oben